Zukunftsbilder und menschzentriertes Design

  • Design
  • Length: 45 Min
  • Language: DE
  • Watch at Vimeo
  • Download 1080p
  • Download 720p
  • Download 360p
  • Immer wenn wir über die Zukunft sprechen, sprechen wir über Annahmen. Spekulatives Design kann helfen diese Annahmen in echte Bedürfnisse zu übersetzen: Unfassbares wird greifbar gemacht und ruft, durch ein situatives Eintauchen, sowohl emotionale als auch rationale Reaktionen hervor. Vor allem für Innovationsprozesse ergibt sich eine besondere Relevanz, da utopische und eventuell risikobehaftete Ideen diskutiert werden können. Durch experimentelle Zukunfts-Artefakte werden Debatten über mögliche Zukünfte provoziert, die unsere Entscheidungen in der Gegenwart beeinflussen. Der Austausch mit Menschen garantiert, inklusive Zukünfte zu schaffen.

    Wir starten bewusst in einer fernen Zukunft, um uns anschließend – Schritt für Schritt – zurück ins Heute zu bewegen. Somit kreieren wir einen ko-kreativen Prozess, der dabei hilft wünschbare Zukünfte zu gestalten. Anhand des Themenfeldes »Autonome Mobilität« haben wir beispielhaft diesen Prozess durchlaufen und entwickelten dabei Zukunfts-Artefakte, die Aspekte des Themas jenseits der Status-Quo-Debatten beleuchten und zur Diskussion stellen. Die entscheidende Frage lautet: »Was wäre wenn?«

Wilhelm Rinke

Head of Design Thinking @ Berliner Ideenlabor

Wilhelm acts as Head of Design Thinking at Berliner Ideenlabor. He studied Biology and Ecology (B.Sc. TU Darmstadt, M.Sc. HU Berlin), Photography (Ostkreuzschule für Fotografie), Design Thinking (HPI DSchool) and teaches at HTW Berlin.

Berliner Ideenlabor | Website

Our 2019 Universe Sponsors

Interested in becoming a sponsor? Get in touch

You don't want to miss an update?

Subscribe to our monthly newsletter*. It provides you with regular news about the event, behind the scenes content, updates to the speakies and much more.

Think About! Monsters
* We use the Open Source Software phpList